Follikelextraktion / FUE – Folliculer Unit Extraction

Follikelextraktion (FUE) ist eine Haartransplantationsmethode, bei welcher einzelne Haarfollikel mit extrem kleinen Instrumenten aus dem Spendergewebe entnommen werden. Da nur eine kleine Anzahl der Follikel entnommen wird, ist die Methode die am wenigsten invasive Technik die in der Türkei durchführbar ist und ist quasi unsichtbar. 

Wer eignet sich am besten für FUE?

Patienten mit eingeschränktem Spendergewebe
Patienten mit eingeschränkter Kopfhautelastizität
Menschen mit Kurzhaarfrisuren
Patienten die anfällig für Narbenbildung sind

Die Vorbereitung auf FUE

Eine Woche vor der Extraktion

Vermeiden Sie die Benutzung von entzündungshemmenden oder aspirinähnlichen Analgetika.
Stellen Sie die Benutzung von Minoxidil und Rogaine 14 Tage vor der Behandlung ein.
Nehmen Sie eine Woche vor der FUE keine alkoholischen Getränke zu sich.
Des Weiteren sollten die Vitamine B und E 1 vor dem Eingriff vermieden werden.

Am Tag der Haarwurzeltransplantation

Waschen Sie ihr Haar mit schonendem Shampoo.
Verwenden Sie kein Gel, Haarspray oder andere Pflegeprodukte.
Genießen Sie den Tag mit einem reichhaltigen Frühstück.
Trinken Sie keinen Kaffee oder andere koffeinhaltigen Getränke.
Tragen Sie angenehme Kleidung, Sie werden den Tag liegend verbringen. 

Was kann ich von der FUE erwarten?

Während der FUE-Prozedur wird im Spenderareal des Patienten eine winzige Rundstempelentnahme, welche meist kleiner als 1mm ist, vorgenommen.  Die Transplantate werden dann in kahlen oder ausgedünnten Arealen wieder eingepflanzt.

Nach der Operation

FUE wird unter lokaler Betäubung vorgenommen und erfordert keinen Krankenhausaufenthalt. Ihr Haartransplantationschirurg wird sich um Sie kümmern und Ihnen spezifische post-OP Anweisungen geben, insbesondere Salben und Antibiotika, Ernährung und Einschränkungen betreffend.

Die normale Erholungszeit ist minimal, viele Patienten können bereits ein bis zwei Tage nach dem Eingriff wieder regulär zur Arbeit gehen. 

Kontakt