Barttransplantation

Bei der Barttransplantationschirurgie ist es in der Regel ähnlich wie Haartransplantationen auf der Kopfhaut – sie werden mit akribischer Detailarbeit und einem scharfen künstlerischen Auge durchgeführt.

Barttransplantationen sind für Männer mit geringem Bartwuchs gedacht. Bärte können von vielen Männern als ein modisches Statement benutzt werden - ein Bart kann auch Narben ausblenden, oder bestimmte Gesichtszüge weniger betonen.

Wer ist am besten für Barttransplantationen geeignet?

Gute Kandidaten für Barttransplantationen sind Männer die:

Fleckige oder lückenhafte Bereiche in ihren Bärten haben
Bei guter Gesundheit sind
Ausreichenden Haarwuchs auf Rücken und Hinterkopf haben
Realistische Erwartungen haben

Was Sie während Ihrer Operation erwarten können?

Barttransplantation entfernen Haare aus der Kopfhaut in kleinen follikulären Einheiten - ein oder zwei Haare gleichzeitig. Diese Einheiten werden dann entlang der Wange oder Kieferknochen implantiert.

Nach der Operation

Nach ein paar Tagen wird es einige minimale Schorfbildung geben, einige der Haare können aufgrund des Verpflanzungstraumas wieder ausfallen. Die Zellen und Drüsen die für das Wachstum verantwortlich sind, sind jedoch verpflanzt, so dass der Bart innerhalb von 3 Monaten normal wächst.

Allgemeine Risiken von Barttransplantationen

Infektionen
Narbenbildung
Benommenheit
Verlust der Sensitivität
Eventuell nachbessernde Eingriffe

Kontakt