Haarimpfung (Acell + PRP)
ACELL + PRP
HAARIMPFUNG
Hauptmenü Haartransplantation Haarimpfung (Acell + PRP)
Kontaktiere uns
Füllen Sie das Formular aus!
Haarverlusttherapien
Ähnliche Artikel
Haarimpfung (Acell + PRP)

Die ACELL + PRP Haarimpfung besteht aus einer speziellen Form extrazellulärer Matrix, PRP, Vitaminen und einer Kombinationen weiterer Stoffe.

Diese extrazelluläre Matrix ist eine Substanz, die die Produktion von neuem Gewebe durch die Modellierungsmethode der Stammzellen auslöst. Sie wurde vom FDA, die wichtigste Zulassungsbehörde der USA, für die sichere Anwendung in der plastischen und rekonstruktiven Chirurgie mit dem speziellen 510K-Zertifikat zugelassen. Diese Zulassung bedeutet, dass sie aktiv und vertrauenswürdig ist.

Diese Formel, die seit 1999 in Amerika für die Heilung von Wunden, Verbrennungen oder abgetrennten Organen verwendet wurde, wird seit 2008 auch bei Haartherapien verwendet.

Die amerikanischen Ärzte nennen diese Methode auch "automatisches Haarklonen". Diese Bezeichnung kann folgendermaßen erklärt werden:

Während sich der Mensch im Mutterleib noch im Eizellen-Stadium befindet, vervollständigt er sein Wachstum durch embryonale Stammzellen und nimmt die Form eines Menschen an. Diese aktiven Stammzellen, die nach der Geburt ständig neues Gewebe produzieren, werden aktiv, sobald sie sich zu „Adults" d.h. erwachsenen Stammzellen entwickelt haben. Die Funktion der extrazellulären Matrix ist die Reaktivierung lebendiger Zellen. Auf diese Weise beginnt wieder die Produktion von neuem Gewebe. Sie basiert auf dem Prinzip der erneuten lokalen Duplizierung der gesunden Zelle. Der Begriff der gesunden Zelle ist wichtig; denn eine Krebszelle, also eine beschädigte Zelle wird nicht dupliziert.

Haarimpfung (Acell + PRP)

Kommen wir nun zu ihrem Einsatz in der Haartherapie: Diese besondere Formel wird mit PRP vermischt und man erhält eine spezielle Substanz. Durch die Injektion wird die Reaktivierung der im Blut enthaltenen inaktiven Stammzellen und deren Wachstumsfaktoren angeregt, um die Heilung und Produktion von neuem Gewebe zu beschleunigen.

Die Anwendung dauert ca. eine Stunde und beschränkt sich auf eine einzige Sitzung. Durch die Anwendung von lokaler Anästhesie auf das zu behandelnde Gebiet wird für eine schmerzfreie Operation gesorgt. Falls der Patient gegen lokale Anästhesie allergisch sein sollte oder zu empfindlich gegen Schmerz ist oder falls er sich vor Injektionen fürchten sollte, kann die Anwendung durch Sedierung erfolgen. In diesem Fall reduziert sich die gesamte Anwendungszeit auf eine halbe Stunde. Dennoch ist die zu empfehlende Methode die lokale Anästhesie.

Die Injektion wird mit minimalen Bewegungen auf die Haarfollikel durchgeführt. Die Formel lässt die Heilung durch Aktivierung der Stammzellen beginnen. Durch die Aktivierung der Stammzellen aus PRP, also die aus unserem eigenen Blut, und der Wachstumsfaktoren, wird der Heilungsprozess beschleunigt. Dies funktioniert durch das Modellierungssystem, das das Gewebe um die Stammzellen nachahmt. Das Ergebnis ist, dass Ihr Haar die gesunden Follikel modelliert und sich verbreitet. Die bestehenden Follikel werden dann auch entsprechend gesünder und kräftiger. Außerdem wirkt es auch auf die Pigmentation der neu wachsenden Haare aus.

Wenn es bei Männern an den Anfangszeiten des Kahlwerdens angewandt wird, verringert sich der Haarausfall und stoppt gänzlich, und das Kahlwerden wird entsprechend verzögert oder sogar ganz vermieden.

Weitere Vorteile einer ACELL + PRP Haarimpfung:

  • Es verschafft auch mehr Volumen bei Patienten mit zu dünnen, federartigen Haaren durch Verdickung der Haare.
  • Bei Frauen kann es bei allen Arten von Haarausfall angewendet werden.
  • Haarbruch, bedingt durch Lupus, kann ebenfalls behandelt werden.
  • Bei Problemen am Bart oder Augenbrauen werden auch erfolgreiche Ergebnisse erzielt.
  • Es ist auch bei metabolischem Haarausfall eine wirksame Therapie. (Haarausfälle durch Eisenmangel oder Medikamenten, gehören ebenfalls dazu.)

Schon kurze Zeit nach der Behandlung stoppt der Haarausfall, die Haare wachsen dichter und dicker nach. Nach ca. einem Jahr erhält man das Endergebnis.

Kurz gefasst ist diese Methode in den Anfangszeiten des Haarausfalls eine wirkungsvolle und vorbeugende Therapie. Auch bei Menschen, die einen wesentlichen Anteil ihrer Haare verloren haben, aber nicht an eine Haartransplantation denken, ist das eine erfolgreiche Therapie.

Haarverlusttherapien
Ähnliche Artikel