Gesäßchirurgie
GESÄßIMPLANTATE
Kontaktiere uns
Füllen Sie das Formular aus!
Gesäßchirurgie

Viele Frauen wünschen sich einen größeren, schöneren und geformten Hintern. In letzter Zeit haben sich die Trends zu kurvenreicher Körperkontur weiterentwickelt, als Symbol für Sinnlichkeit und sexueller Anziehungskraft.

Harte Silikon Implantate werden in das Gesäß eingesetzt, um ein attraktives Aussehen zu gestalten und die Konturen des Gesäßes zu verbessern.

Gesäßchirurgie

Für wen sind Gesäßimplantate geeignet?

Frauen, die die Form und Größe Ihres Gesäßes vergrößern und formen möchten. Ein Eingriff kommt erst ab dem 18. Lebensjahr in Frage und man sollte in guter gesundheitlicher Verfassung sein.

Was macht Esteworld zur besten Wahl für Buttock Implantate

Unsere plastischen Chriurgen sind technisch, medizinisch und künstlerisch die Besten. Nutzen Sie unsere Fähigkeiten, um Ihr Erscheinungsbild zu verändern und Ihre Körperkontur zu formen.

Was Sie vor der Behandlung beachten müssen

Einen Monat vor der Behandlung

Stellen Sie das Rauchen ein und setzen Sie blutverdünnende Medikamente, wie Aspirin sowie die Einnahme von Vitamin E ein.

Eine Woche vor der Behandlung

Lassen Sie ein großes Blutbild und ein EKG machen

Einen Tag vor der Behandlung

Ihr Arzt wird Sie darüber informieren, ab welcher Uhrzeit Sie nichts mehr essen sollten. Packen Sie bitte bequeme Kleidung für den Krankenhausaufenthalt ein.

Am Morgen der Behandlung

Bitte benutzen Sie keine Körperlotion, Make-up oder Gesichtscreme nach dem Duschen an diesem Morgen.

Gesäßimplantate Vorgehensweise

Gesäßimplantate sind anders als Eigenfetttransplantation, harte Silikone, die die Form des Gesäßes neu definieren und vergrößern. Während bei einer Eigenfetttransplantation Fett aus unerwünschten Körperstellen entfernt und an gewünschten Stellen injiziert wird, werden die Silikone in der gewünschten Form und Größe am Gesäß eingesetzt.

Was Sie nach der Behandlung beachten müssen

In den ersten 24-48 Stunden nach der Operation fühlen Sie sich schwach und schläfrig. Hierbei wäre es sehr gut, wenn Sie eine Begleitperson bei sich haben. Wichtig ist auch eine ausgewogene Ernährung in der Zeit nach dem Eingriff. Vor allem sollten Sie sich fettarm und Gewürzarm ernähren, um Magenreizungen und Verdauungsprobleme zu vermeiden

Allgemeine Risiken beim Einsatz von Gesäßimplantaten

  • Infektionen
  • Blutungen
  • Reaktion auf die Anästhesie
  • Bleibende Schäden an Nerven oder Muskeln