Brustrekonstruktion
BRUSTREKONSTRUKTION
Kontaktiere uns
Füllen Sie das Formular aus!
Brustrekonstruktion

Die häufigste Krebsart bei Frauen ist der Brustkrebs. Obwohl Brustkrebs bei Frauen zwischenzeitlich durch gute Aufklärungsarbeit meist im Frühstadium erkannt und behandelt werden kann, kommt es aus medizinisch notwendiger Sicht sehr oft zur Abnahme der Brust, um weitere Verbreitung des Krebses zu unterbinden. Dies führt zu schwerwiegenden psychischen Beschwerden bei diesen Frauen.

Mit einer Brustrekonstruktion können wir Ihnen helfen, Ihre Brust zurück zu gewinnen. Bereits im Anfangsstadium Ihrer Krankheit ist es möglich eine spätere Rekonstruktion zu planen.

Grundsätzlich ist es möglich, die Abnahme der Brust sowie die Wiederherstellung in einem Eingriff durchzuführen. Der Vorteil liegt natürlich darin, dass lediglich ein Eingriff notwendig ist, und die Patientin sofort wieder eine vollwertige Brust hat. Hierdurch werden psychische Traumata umgangen, die in dieser schweren Phase einer Frau, die Genesung negativ beeinflussen kann. Diese Operation läuft Hand in Hand mit unseren plastischen Chirurgen.

Die zweite Möglichkeit der Wiederherstellung einer Brust nach einer Brustabnahme kann nach Abschluss der Chemotherapie, Bestrahlung und einer von Ihrem Onkologen vorgegebenen Wartefrist, durchgeführt werden. In diesem Fall wird die Brust von Grund auf neu gestaltet und ersetzt die verlorene Brust.

Der Prozess der Brustwiederherstellungschirurgie

Brustrekonstruktion

Die Abnahme einer Brust und die Rekonstruktion sind medizinisch zwei völlig unterschiedliche Bereiche und bedürfen entsprechend ganz unterschiedlichem Wissen.

Die Rekonstruktion der Brust sollte durch einen plastischen Chirurgen und die Abnahme der Brust durch einen Chirurgen erfolgen. Jede Patientin sollte das Recht zugestanden bekommen, vor der Abnahme der Brust zu entscheiden, ob eine direkte Wiederherstellung während der Brustabnahme erfolgen soll.

Bei der Entscheidung, ob die Brust Gefäßschäden hat, aufgrund der Strahlentherapie oder sonstigen Erkrankungen, sollte der Onkologe einbezogen werden. Die Wiederherstellung ist auf zwei Wegen möglich, entweder durch den Einsatz von Implantaten oder durch eine Eigenfetttransplantation.

Für eine Eigenfetttransplantation wird bevorzugt Fett aus dem Bauchbereich genutzt. Gleichzeitig zu diesem Eingriff ist eine Bauchdeckenstraffung möglich.

Für wen ist eine Brustrekonstruktion geeignet?

Sie können grundsätzlich einen plastischen Chirurgen konsultieren, wenn Ihnen eine durch Krebs bedingte Brustabnahme empfohlen wurde. Wenn die Beurteilung Ihres Onkologen ebenfalls dafür spricht, kann man Hand in Hand die Rekonstruktion einleiten.

Während dieser chirurgischen Behandlung bestehen natürlich die allgemeinen Risiken einer Operation. Eine Wundheilung kann besonders durch das Rauchen, einer Diabeteserkrankung oder anderen Krankheiten gestört werden.