Brustasymmetrie Chirurgie
BRUSTASYMMETRIE
CHIRURGIE
Hauptmenü Plastische Chirurgie Brustchirurgie Brustasymmetrie Chirurgie
Kontaktiere uns
Füllen Sie das Formular aus!
Brustasymmetrie Chirurgie

Brustasymmetrie Chirurgie

Was ist eine Brustasymmetrie, und wie entsteht diese?

Eine Brustasymmetrie ist als eine unverhältnismäßige Entwicklung beider Brüste zu verstehen und ist durchaus üblich. Wenn Sie diese Asymmetrie als signifikanten Unterschied feststellen und Sie dieser Umstand stört, können wir Ihnen helfen, die Symmetrie wieder herzustellen.

Welche Arten der Brustasymmetrie gibt es?

Wenn eine Brust größer als die Andere ist, gibt es die Möglichkeit per Eigenfetttransplantation den Unterschied auszugleichen oder ein Silikon einzusetzen. Eine weitere Asymmetrie ist durch das Absacken einer oder beider Brüste feststellbar. Dieser Umstand wird durch das Anheben der einen oder beider Brüste behoben.

In einigen Fällen kann eine Asymmetrie auch angeboren sein und sich entsprechend mehr oder weniger in der Pubertät entwickeln. Das Muskelgewebe ist in diesem Fall gar nicht oder unterentwickelt. In diesem Fall kann die Asymmetrie mit Implantaten ausgeglichen werden.

Woher kommt ein übermäßiges Wachstum der Brüste?

Entwicklung der Brust nach einer Schwangerschaft, durch Gewichtsabnahme oder Gewichtszunahme, hormonelle Störungen die nach der grundsätzlichen Entwicklung der Brüste auftreten, genetische Faktoren, Nebenwirkungen einiger Medikamente können Indikatoren für ein übermäßiges Wachstum der Brüste sein.

Bleiben sichtbare Narben nach einer Brustasymmetrie-Korrektur?

Eine dünne Narbe in Form eines umgedrehten “T´s” wird später sichtbar sein, von der Brustwarze abwärts.

Nach der Behandlung

Es wird empfohlen für mindestens 6 Wochen einen Spezial BH zu tragen, der die Brüste stützt. Außerdem sollte auf das Rauchen verzichtet werden.